Startseite
Die Therapeutin
Transaktionsanalyse
Die Angebote
Kontakt



Konfliktlösung
Wilhemshaven


Die berufsbegleitende Weiterbildung zur Transaktionsanalytikerin war nach vielen Jahren der "Enthaltsamkeit" in puncto Weiterbildung der erste Schritt in ein neues Leben. Ich stellte an meinem damaligen Arbeitsplatz, dem Berufsförderungslehrgang für benachteiligte Jugendliche, fest, dass das Studium der Pädagogik mich nicht ausreichend qualifiziert hatte für die Arbeit mit Menschen, die Probleme haben. Die Transaktionsanalyse hatte mich schon seit meiner Studienzeit interessiert, doch wie hilfreich sie sein würde, hätte ich nicht gedacht.

Begründet vom dem Arzt Eric Berne und weiterentwickelt von Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichsten Berufsfeldern findet TA heute Anwendung in Psychotherapie, Psychiatrie, Pädagogik, Seelsorge, Supervision, Mediation und Organisationsentwicklung.

Es war ein Anliegen von Eric Berne, eine Form der Psychotherapie zu entwickeln, deren Erklärungsmodelle selbst von einem sechsjährigen Kind verstanden weren können. Die - bei aller Tiefe - bestechende Einfachkeit dieser Theorie begeistert nicht nur mich, sondern auch meine Klientinnen und Klienten.

Die Transaktionsanalyse bietet Konzepte

- zur Entwicklungspsychologie: Wir können mit Hilfe der Skripttheorie  begreifen, wie ein Mensch sich so entwickelt hat, wie er sich entwickelt hat,

- zur Persönlichkeitspsychologie: Wir können mit Hilfe des strukturellen Ich-Zustand-Modells, des Skriptkonzepts und anderer Modelle erforschen, wer wir sind und was uns entspricht,

- zur Psychopathologie: Wir können mit Hilfe des Ich-Zustand-Modells, des Abwertungskonzepts und anderer Modelle Störungen und Probleme in uns beschreiben und verändern,

- zur Kommunikationspsychologie: Wir können mittels des funktionalen Ich-Zustand-Modells, mittels des Drama-Dreiecks, der Spieletheorie und anderer TA-Konzepte untersuchen, wie wir mit anderen Menschen umgehen, warum wir das tun und wie wir es ändern können, falls wir das für sinnvoll halten.

Die Transaktionsanalyse bietet einen Bezugsrahmen, in dem jegliche Arbeit mit Menschen theoretisch durchdrungen und verbessert werden kann.